Digitale, temperaturabhängige Lüfterregelung mit USB-Interface - Aufbauanleitung

bebilderte Anleitung für den Aufbau der Platine "PCcool V1.4d"


Vorwort

Die nachfolgende bebilderte Anleitung soll den Aufbau der Schaltung vereinfachen. Für einen erfolgreichen Aufbau wird jedoch etwas Erfahrung beim löten von elektronischen Bauteilen vorrausgesetzt. Desweiteren ist für den Aufbau geeignetes Werkzeug und Material notwendig. Dazu gehören:
  • Lötnadel oder Lötkolben mit feiner Lötspitze
  • Lötschwamm ( Reinigungsschwamm )
  • dünner Lötdraht ( 0,5mm )
  • Seitenschneider
  • Biegelehre zum abbiegen von bedrahteten Bauteilen (nicht zwingend erforderlich aber sieht sauberer aus)
  • gegebenenfalls Entlötlitze



Die Platine ( Board 1.4d )

 

Bauteilseite (oben)

Platine Oberseite

 

Lötseite (unten)

Platine Unterseite



Mikrocontroller AN-2131 der Firma Cypress

 

aufgelöteter Mikrocontroller

 

Zuerst wird der Mikrocontroller passend hingeschoben, sodass alle Pins richtig auf den Pads liegen. Anschließend werden zwei gegenüberliegende Pins angelötet und der Mikrocontroller nochmals auf seine richtige Position überprüft.

 

aufgelöteter Mikrocontroller


Wenn der Mikrocontroller richtig positioniert ist, können die restlichen Pins mit der Platine verlötet werden. Dazu wird der entsprechende Pin am Ende erwärmt und ganz wenig Lötzinn der Lötspitze zugeführt. Das Zinn sollte nun gut zwischen Pin und Pad zerfließen. Es ist hier sehr wichtig, dass nicht zuviel Lötzinn verwendet wird, damit sich zwischen zwei benachbarten Pins keine Lötzinnbrücke bildet. Wenn es dennoch passieren sollte, müssen die entsprechenden Pins mit der Entlötlitze von dem Lötzinn befreit und anschließend neu nachgelötet werden.

 

Anschließend prüft bitte erneut und gründlich, dass keine Lötzinnbrücken vorliegen und alle Pins sauber mit der Platine verlötet sind. Ein schlechte Lötstelle an dem Mikrocontroller ist die häufigste Ursache für spätere Probleme.

 

aufgelöteter Mikrocontroller

 


Widerstände

 

Widerstände bestücken



IC-Sockel

 

IC Sockel bestücken


Achtet bitte auf die Richtung der Sockel ! Die Einkerbung muss nach oben bzw. nach links zeigen!



Anschwingkondensatoren

 

Kondensatoren für Quarz bestücken



Kondensatoren ( KeKo )

 

Keramikkondensatoren bestücken

Da die Kondensatoren keine Polung haben, spielt die Einbaurichtung keine Rolle.



Quarz

 

Quarz bestücken

Auch dieses Bauteil darf beim verlöten nicht zu heiß werden !



Kondensatoren ( Elkos )

 

Elektrolytkondensatoren bestücken

Bei den Kondensatoren bitte unbedingt auf die richtige Polung achten ! Der weisse Streifen, auf der Seite der ELKOs, zeigt den negativen Pol an ( Minus ).



Spindeltrimmer

 

Spindeltrimmer bestücken



Spannungsregler "LM317"

 

Spannungsregler bestücken



Stiftleisten / Stecker

 

  • Jumper
  • I2C-Bus
  • USB

Stiftleisten bestücken



USB-Buchse ( Typ B )

 

USB Buchse ( Typ B ) bestücken

Die Buchse ganz normal von unten verlöten und ebenfalls die zwei Gehäusepins mit der Platine verlöten.



Buchsen / Stecker

 

Wannenstecker bestücken

 

Molex Stecker bestücken



Power-Connector 5.25"

 

Molex Stecker bestücken

Achtet bei dieser Buchse auf den richtigen Typ. Die schrägen Ecken müssen nach unten zeigen ( wie bei Reichelt erhältlich ).

Bevor ihr diese auflöten könnt, müssen an der Unterseite die "Gnubbel" entfernt werden.


Molex Stecker verkleben

Zum Schluss sollte diese noch mit einem 2-Komponenten-Kleber auf der Platine befestigt werden, um mechanische Beschädigungen beim Einstecken bzw. Abziehen des Steckers zu vermeiden.



LCD Kontrastspannung

 

Es gibt hier zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr hab ein LCD, dass eine negative Spannung für die Kontrastleitung braucht. Dann wird ein DC-DC-Wandler benötigt ( z.B. "SIM2-0512D SIL7" kostet ca. 6€ ):

    DC-DC Wandler bestücken

    oder:

  2. Ihr hab ein LCD, dass die negative Spannung selbst erzeugt ( ist mittlerweile überwiegend der Fall ). Dann müssen nur zwei Brücken gesetzet werden:

    Drahtbrücken anstelle DC-DC Wandler

 


Temperatursensor "DS 18S20"

 

Achtung: Der Sensor darf keinesfalls verpolt angeschlossen werden, dass würde ihn unwiderruflich zerstören !


Größenvergleich

DC18S20 Größenvergleich


Pinbelegung

DS18S20 Pinbelegung

 


Temperatursensor anschließen


Vdd (+5V) = links (rot)

Data = mitte (braun)

GND= rechts (schwarz)


 


Text LCD ( 2*20 Zeichen, Text LCD )

 

Text LCD 2*20 Zeichen

 

 

Pinbelegung LCD

Die Pinbelegung eines LCD's (kann von Typ zu Typ variieren).

 

 

Auf der Rückseite des LCD's kann die Wannenbuchse aufgelötet werden.

Wannenstecker am LCD


Nun brauchen wir noch ein Anschlusskabel. Dazu nehmen wir eine Flachbandleitung, bei der aber ein paar Leitungen gedreht werden müssen. Das hier beschriebene Kabel passt zu dem LCD "LCD202A" (bei Reichelt erhältlich). Bei anderen LCD's muss anhand der Pinbelegungspläne kontrolliert werden, ob die Anschlußbelegung abweicht!

Verbindungskabel zum LCD

 

Verbindungskabel zum LCD

Auf der Seite zum Board müsst ihr darauf achten, dass zwar 2 Leitungen abgetrennt werden (Hintergrundbeleuchtung), aber dennoch das Flachbandkabel ganz rechts angelegt wird..

 


Inbetriebnahme

 

Wenn alles fertig ist, sollte die Platine wie folgt aussehen:

vollständig bestückte Platine

Die Jumperstellungen können unten entnommen werden.

 

Sobald die Regelung mit Strom versorgt wird, sollte die Beleuchtung angehen und auf dem LCD die erste Zeile schwarz sein (ohne die Firmware bereits installiert zu haben).

 

mögliche Fehlerquellen:

  • Wenn die erste Zeile nicht aktiv ist -> Poti R17 drehen bis Zeile sichtbar wird
  • Wenn die Beleuchtung nicht angeht -> Stecker LCD-Backlight verdreht ?

LCD Initialisierung



weitere Anleitungen

Auf der Seite "Erste Inbetriebnahme" findet ihr Anleitungen zu diesen Themen:
  • Treiber Installation
  • Firmware flashen
  • Temperatursensoren registrieren
  • eventuelles Grafik-LCD installieren


Bestückungsplan

 

Bestückungsplan

 

Bestückungsplan



Jumper / Pinbelegung

Jumper, Pinbelegung




KeiAng

Published on: Sunday, March 11 2012 (4068 reads)
Copyright © by Keiang's electronics hobby side

Printer Friendly Page

[ Go back ]